Donnerstag, 19. Juli 2012

Brennend.

Könnt ihr euch noch erinnern als ich von meinem besten Freund gesprochen habe?
Als ich um ihn gekämpft oder es zumindest versucht habe und als er gemeint hat, dass wir das wieder unter Kontrolle bekommen und er mich lieb hat.
Dass das nur eine bitterböse Lüge war, können sich die meisten Mädchen erahnen die bereits eine oder mehrere Entäuschungen von Typen einstecken mussten.
An die wahre Liebe oder überhaupt an Liebe habe ich auch nicht mehr geglaubt, doch Freundschaft das erschien mir noch richtig.
Der lebende Beweis, dass Typen Freundschaften genauso egal sind wie ihnen die Liebe egal ist, habe ich jetzt hier !

Heute:
Die Hand von E. drückt sich gegen meine als wir lachend über den großen Platz laufen. Ich weiß, dass du in der Nähe bist, deshalb richtet sich mein Blick nicht auf E. sondern überquert den großen Platz. Eigentlich müsstest du leicht zu sehen sein, ganz leicht. Immerhin trägst du ein knallgrünes T-Shirt bei der Arbeit... unübersehbar.
Schließlich erkenne ich deine blonden Haare und die braungebrannte Haut, doch kaum entdecke ich dich, hast du mich auch entdeckt und schnell blicke ich weg. Wie konnte ich nur so dumm sein?
Zum Grüßen war es jetzt zu spät, aber du hattest mich sowieso ignoriert.
Ich drücke E.'s Hand und lasse meinen Kopf gesenkt bis ich mir sicher bin, dass ich aus deiner Sichtweite und du aus meiner bist.
Wieso habe ich erwartet du würdest mir hinterherlaufen? Weil du es früher getan hättest? Weil du mich früher vergöttert hast? Mich geliebt hast? Mich verehrt hast?
Natürlich auf geschwisterliche Weise..
Von Fremden zu Geschwistern und wieder zu Fremden.





Dienstag, 17. Juli 2012

Entschuldigung, ..

Es tut mir leid meine Lieben, dass ich schon lange nicht mehr hier war. In letzter Zeit ging es in meinem Leben bergauf und bergab und während dieser Achterbahn fahrt ging meine Kreativität verloren.
Aber keine Sorge, ich habe sie unter einer Schiene wiedergefunden.



Entschuldigung,
dass ich eine Meinung habe.
dass ich Anprüche habe.
dass ich träume.
dass ich denke.
dass ich handle.
dass ich weine.
dass ich lache.
dass ich naiv bin.
dass ich esse.
dass ich trinke.
dass ich rede.

Entschuldige, dass ich ATME.

Wieso wird in unserer Gesellschaft erwartet, dass wir perfekt sind? Wieso müssen Mädchen eine Figur von 90-60-90 haben und Typen einen Waschbrettbauch?
Oberflächlichkeit scheint sich wie eine Krankheit auszubreiten. Nicht nur über mehrere Kontinente sondern auch über verschiedene Altersklassen hinweg. Ich halte es nicht mehr aus!
Ich halte die Erwartungen nicht mehr aus perfekt sein zu müssen !

Montag, 4. Juni 2012

Selten, aber glücklich.

Die glücklichen Momente sind die seltenen im Leben. Die, die wir leicht verpassen oder vielleicht nicht bemerken, da sie wie ein Lufthauch an uns vorbei ziehen.
Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag meinen Tagesablauf in meinem Kopf zu wiederholen und versuchen diese glücklichen Momente zu suchen.
Für heute hätte ich einen:

Ich stehe auf der anderen Straßenseite und sehe L. & N. wie sie reden und lachen. Ich traue mich nicht die Straße zu überqueren oder vielleicht will ich es auch nicht, weil ich weiß, dass zwischen uns nicht mehr gleich ist. Nichts wie früher.
Ich bin gerade dabei mich umzudrehen, ihnen den Rücken zuzuwenden und zu gehen als ich L's Stimme höre.
" Komm zu mir." ruft sie und ich drehe mich um und lächle leicht während ich mich auf sie zubewege. Bei ihr angekommen, verabschiedet sich N. von L. und hebt mich einfach so hoch. Er trägt mich rüber auf die andere Straßenseite und ich stammle irgendetwas, weil ich jedes Mal, dass Gefühl hab zu schwer zu sein, wenn er mich trägt, obwohl ich ihm ein Leichtes bin.
Als ich letztendlich L's Blick sehe, bin ich überglücklich. Sie lächelt mich an. Ich kann ihre weißen Zähne sehen und ich weiß Dinge beginnen sich zu ändern.
Nicht im größten Ausmaß, aber ein wenig.

Montag, 28. Mai 2012

best friend.

Die Nachricht hat ihn letztendlich erreicht: Du hast mich vergessen. Du fehlst mir.
Seine Antwort war, dass er mich nie vergessen würde. Ich weiß, dass er das nicht tut und das seine Familiensituation schwer ist.
Er hat mich lieb!
Ich ihn auch.

Montag, 21. Mai 2012

Liebe.

Ich bin wirklich eines von diesen "Mädchen-Mädchen".
Ich habe gerade wieder mal nach langer Zeit eine Folge von Grey's Anatomy gesehen und ich muss sagen, dass es mich zum Weinen gebracht hat.
Na, gut. Es bringt mich oft zum Weinen, das ist es ja nicht, aber die Geschichte die diesmal erzählt wurde war so berührend.
Eine Frau die bereits 91 war,wurde eingeliefert aufgrund eines Hirntumors. Ihr Mann(92) begleitete sie, wie immer. Bei jeder Operation war er dabei und obwohl er schon sehr alt war, schlief er immer auf einem Sessel neben ihrem Bett nur um da zu sein. Für sie, bei ihr.
Sie waren schon lange verheiratet und er hatte bereits viele Operationen mit ihr durch gestanden. Vor jeder Operation umarmte er sie und verabschiedete sich von ihr und nach jeder begrüßte er sie wieder.
Bis jetzt gab es zumindest immer ein "danach".
Diesmal wurde sie operiert und schließlich stand es sehr kritisch um sie. Ihr Mann hegte keine Hoffnungen, dass sie überleben würde und verbrachte die letzte Nacht mit ihr.
Am nächsten Morgen als ihr Herz aussetzte und keiner der Ärzte Wiederbelebungsversuche startete, da sie damals einen Vertrag unterzeichnet haben, in dem stand, dass jegliche Wiederbelebung ablehnten.
Er legte seine Hände über ihre Herz und begann die Herz-Massage.
Er konnte und wollte nicht aufhören, selbst nicht als die Ärzte versuchten ihn wegzuziehen.
Er flüsterte:" Ich kann nicht der sein, der sie gehen lässt."
In seinen Augen standen die Tränen und die Ärztin machte einen Schritt auf ihn zu , übernahm die Herzmassage solange bis der Arzt es übernahm da sie es auch nicht schaffte aufzuhören.
Er beendete das Ganze schließlich.
Ich will auch so einen Mann haben. Der ewig bei mir bleibt, meinen " Shane" .

Sonntag, 20. Mai 2012

And again. Too close.

N. hat etwas gepostet, erreicht mich die Nachricht und als ich nachsehe ist es ein Lied.
Ein Lied, dass ich liebe und er anscheinend auch.
Ein Lied, dass die Situation zwischen uns prächtig beschreibt, doch kann ich nicht sagen ob er schon jemals beim anhören dieses Liedes auf den Text geachtet hat ?
Ich kann seitdem ich weiß, dass du es kennst nichts mehr anderes tun als zu überlegen wie jede dieser Zeilen zwischen deinen Lippen hervor kommt.

Text:

You know I'm not one to break promises I don't want to hurt you but I need to breathe At the end of it all, you're still my best friend But there's something inside that I need to release Which way is right, which way is wrong How do I say that I need to move on You know we're headed separate ways
And it feels like I am just too close to love you There's nothing I can really say I can't lie no more, I can't hide no more Got to be true to myself And it feels like I am just too close to love you So I'll be on my way
You gave me more that I can return Yet there's so much that you deserve Nothing to say, nothing to do, I've nothing to give I must leave without you [] You know we're headed separate ways
And it feels like I am just too close to love you There's nothing I can really say I can't lie no more, I can't hide no more Got to be true to myself And it feels like I am just too close to love you So I'll be on my way
So I'll be on my way
And it feels like I am just too close to love you There's nothing that I can really say I can't lie no more, I can't hide no more Got to be true to myself And it feels like I am just too close to love you So I'll be on my way
So I'll be on my way So I'll be on my way




 


Samstag, 19. Mai 2012

Stop playing that game!

Einmal hin einmal her. Kannst du dich bitte endlich entscheiden und aufhören mit mir zu spielen ? Aufhören so zu tun als wärst du mein bester Freund, nur um mich im nächsten Moment zu ignorieren?
Mach einfach klare Sache, sag mir ob unsere Freundschaft vorbei ist, ob ich dir zu langweilig bin und ob du kein Interesse mehr an meinem Leben hast. Wenn du mir das einfach ins Gesicht sagst, dann ist es gut. So aber , ist es einfach nur scheiße!
Du fehlst mir und zwar dein altes 'Ich' . Dein neues ist einfach nur Scheiße.
Ja, ich weiß.. wahre Freunde sollten Veränderungen akzeptieren und ja ich akzeptiere, dass du dich verändert hast, aber ich akzeptiere nicht, dass diese Veränderung gegen mich geht und mich aus deinem Leben ausschließt. DAS kann ich nicht akzeptieren.


Noch schlimmer ist es, dass du nun auch unsere gemeinsame beste Freundin abschreibst. Schön und gut, wenn unsere Freundschaft beendet ist, doch ihr die Freundschaft zu kündigen ist echt zu viel ! Sie war immer so süß zu dir und immer für dich da !
Nicht, dass ich das nicht gewesen wäre..



Ich bin am Überlegen, ob ich dir eine letzte Nachricht schreiben soll.
Eine letzte Nachricht mit: "Tu me manques" Das ist französisch für : "Du fehlst mir!"
Da du kein französisch sprichst, müsstest du dir erstmal die Mühe machen und rausfinden was das heißt.. Obwohl ich bezweifle, dass dich dieser Satz wirklich kümmert.
Soll ichs probieren?
Noch ein letztes Mal versuchen unsere Freundschaft zu retten ?


Ich denke ich starte ne Umfrage zu diesem Thema.
Danke jetzt schon für eure Meinung ! ;*

Freitag, 18. Mai 2012

too close.

Ich möchte mich hier erstmals für die letzten beiden Blogeinträge entschuldigen, weil sie eine wirkliche Katastrophe waren, doch ich hatte sehr viel Stress in letzter Zeit und hab die Einträge meistens am späten Abend, komplett fertig geschrieben. Was dabei rauskam hat man ja gesehen.

"Ich kann es nicht fassen." murmle ich leise vor mich hin, beiße mir aber dann gleich auf die Unterlippe, da ich nicht will, dass es so aussieht als wäre ich eine von diesen Verrückten aus der Oberstufe, die Selbstgespräche führt. Ich gehe durch die Gänge der Schule und bin noch immer fassungslos über die Worte, die dieser Kerl mir gerade ins Gesicht geschleudert hat. >>Du gehörst doch in die Kategorie Nutte.<<
Ich hätte ihm am liebsten auf der Stelle eine geklatscht, bin aber leider viel zu nett um so etwas zu tun, außerdem hätte ich dann bestimmt die Konsequenzen tragen müssen.
Ich wusste schon länger, dass er das dachte, obwohl es komplett unsinnig ist, aber das er es mir so dreist ins Gesicht sagt, hätte ich wirklich nicht erwartet.
Ich bin auf dem Weg zu meinem Schließfach und sehe meinen besten Freund. Ich lächle leicht,weil ich weiß wem ich von dieser Aktion erzählen muss.
Ich nehme meine Hefte und gebe ihm damit einen Klaps auf den Hintern. Er dreht sich zu mir und lächelt, umarmt mich.
Ich sehe ihm in die Augen.  " Kannst du mir einen Gefallen tun und P. schlagen?" Er lacht leicht und sieht mir in die Augen: " Wenn du mir einen Grund nennst, dann ja."
"Er hat mich Schlampe genannt wieder mal und diesmal hat ers mir ins Gesicht gesagt." Ich senke meinen Blick, weil ich es nicht verstehe wie jemand so über mich reden kann.
Mein bester Freund berührt mich an der Schulter. " Warte kurz, ich frage H."
Ich drehe mich um und sehe wie H. auf uns zugeschlendert kommt. H. ist kräftig, wie ein richtiger Footballspieler und ich lächle ihn an.
" Na was gibts?" sagt er als er mich sieht und dann das Funkeln in den Augen meines besten Freundes, N.
" Wir müssen jemanden schlagen." eröffnet N. einfach mal so und ich bin gerade dabei H. zu umarmen und erkläre ihm wieso. H. kennt die Vorgeschichte und hat mir schonmal angeboten ihn zu verprügeln, sollte das nochmal passieren.
Ich entferne mich von H. und sehe die Beiden erwartungsvoll an. " Mal sehen, was wir tun können." sagt N. und drückt mich an sich.
Dann gehen sie.



Noch am selben Tag:
Draußen vor der Schule warten N. und H.  Es ist bereits halb sieben und ich bin froh, endlich aus dieser Schule hinaus zu kommen. Ich gehe mit meinen Mädels J. und Ni. auf die beiden zu und entdecke L., die auch bereits bei ihnen steht. Mittleweile mag ich sie, aber das ist eine andere Geschichte.
Ich marschiere zu ihnen hinüber und wir beginnen zu quatschen, uns zu pieksen und zu rangeln. Manchmal machen N. und H. mich wirklich zu einem kleinen Kind.
N. nimmt meine Hand und führt sie an seinen Mund um ein kleines Küsschen darauf zu geben. " Wenn wir betrunken sind, könnten wir ihn schlagen." gibt H. plötzlich von sich und ich lache leicht. " Ihr werdet ihm so oder so nicht weh tun, ich kenne euch doch! Und wenn dann bitte nicht zu fest."
-Fortsetzung folgt.


Wie gut männliche Freunde doch sind !

Samstag, 28. April 2012

Halluzination Liebe?

Der Tag ist schön. strahlend, warm. Wieso bist du nicht in meiner Nähe? Wieso kannst du den Tag nicht perfekt machen? Du bist mein bester Freund oder du warst es zumindest mal.
Innerhalb von einem Monat hast du es geschafft dich von mir zu entfernen. Was hat dich dazu gebracht? Ich wünschte du würdest wenigstens mit mir reden, oder ich hätte mehr Temperament um dieses Thema dir entgegen zu bringen. Aber ich bring den Mut nicht auf dich zu fragen, denn ich fürchte mich vor der Antwort viel zu sehr.
Jetzt fehlst du mir immer mehr. Es ist nicht dieses Gefühl, wie man einen besten Freund vermisst. Jetzt ist es schon das Gefühl wie man einen Freund vermisst.
Bin ich verliebt oder wird mir nur gerade bewusst, dass du mir anscheinend schon zu sehr fehlst und ich davon Halluzinationen bekomme und ich mich einfach nach dir sehne?
Früher hast du dich um micht gekümmert, Zeit mit mir verbracht. Ich weiß nicht ob man das was wir gehabt haben wirklich Freundschaft nennen kann.
Ich traue mich sogar wetten, dass wenn man uns auf der Straße gesehen hat, dass man eher dachte wir sind ein Pärchen.
Das Schlimste an der Sache ist, dass ich weiß ich fehle dir nicht. Du hast deinen besten Freund, unsere gemeinsame Freundin und lauter Bitches die du vögeln kannst.
Dann viel Spaß, pendejo.


Montag, 23. April 2012

Missed that so much.

Ich sehe dich die Stiegen nach oben kommen, drehe mich schnell um. Ich tue so als hätte ich dich nicht gesehen und bin gespannt wie du dich mir gegenüber verhalten wirst. Wie mein bester Freund? Hoffentlich.
Du trittst mir leicht in den Hintern und ich drehe mich zu dir. Ich schlinge meine Arme um dich und du deine um mich. Du drückst mich fest an dich und wir wippen leicht hin und her. " Ich kann dich noch nicht loslassen." sage ich lachend und schließe kurz die Augen.
Irgendwann lasse ich dich dann los, denn ich muss dich loslassen. Ich sehe dich an und wir beginnen zu reden , beginnen Blödsinn zu machen. Du piekst mir immer und immer wieder in den Bauchnabel. Ich habe das vermisst. Wir lachen, du erzählst mir Dinge aus den letzten Tagen und ich hab vergessen wie sehr ich das vermisst habe. Wie sehr ich dich vermisst habe. Und dann bemerke ich ihre Blicke. Ich drehe meinen Kopf und sehe sie, wie sie uns verächtlich ansieht und hoffe dass du es nicht siehst. Das würde dir zuviel ausmachen. Wie kann sie uns nur so ansehen?
Sie liebt uns doch, alle beide.

Sonntag, 22. April 2012

The worst things in life come free to us.

Es ist offiziell. Uns gibt es nicht mehr. Es gibt nur mehr dich und mich.

Wieso hat sich das so verändert? Was hat uns dazu gebracht,dass wir uns so verändert haben?
Denkst du manchmal an all die Momente, an all die Gefühle, an all die Blicke?
Erinnerst du dich:

Ein Blick auf mein Handy und ich sehe, dass es bereits 1 nachts ist. Ich will einfach nur in eine Bett auf wenn es nicht meines ist, aber ich habe genug von dieser Party hier. Genug von allen.
Ich sitze allein in einer Ecke an einem großen Holztisch und hoffe, dass mich niemand von euch bemerkt. Gelogen.
Ich werfe wieder einen Blick auf mein Handy, als du mir plötzlich gegenüber sitzt und deine Hände auf meine Knie stützt. Du siehst mich an und legst den Kopf leicht schief. Hättest du deine Haare nicht so kurz abgeschnitten würden sie jetzt zur Seite fallen.
Ich sehe dich an und strahle. Dass das Lächeln falsch ist, sollst du nicht erkennen.
Du streichst mir über die Wange. "Was ist los? Du kannst mir nichts vormachen!" Ich sehe dir in die Augen und schüttel meinen Kopf. " Alles okay, ehrlich." Ich lächele wieder, versuche überzeugend zu wirken und du schüttelst nur deinen Kopf. " Meinst du nicht, dass du mir mehr vetrauen solltest? Ich bemerke ja, dass es dir schlecht geht. Ich sehs an deinem Gesichtsaudruck. Ich hörs in deiner Stimme.." Beinahe habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich so tue als ginge es mir gut. Der Blick in deinen Augen sorgt dafür, dass ich mich schuldig fühle. Wenn du mich kennen würdest, dann würdest du wissen, dass ich gerade nicht drüber reden will. Deine Lippen öffnen sich und plötzlich sagst du :" Ich weiß du willst es mir gerade nicht erzählen. Aber du weißt ich bin da, immer." Du stehst auf, aber bevor du gehst beugst du dich nochmal zu mir hinunter. Eine Hand legst du an meine Wange und auf die andere gibst du mir ein leichtes Küsschen, wobei meine Haaren zwischen deinen Lippen und meiner Wange sind.
Ich sehe dich an und du nickst und gehst.

Ja, diese Momente will ich wieder. Der Junge, dem ich etwas bedeutete habe!

Sonntag, 15. April 2012

Wo seit ihr?

Ich bin auf der Suche. Auf der Suche nach den schönen Momenten in meinem Leben. Nach der Freude, dem Glück, dem Spaß.
Ich kann sie nur nicht finden. Noch nicht.
Im Moment erscheint mir die Welt sehr trist und grau. Zumindest meine eigene, die der anderen ist schön wie immer.
In der Schule muss ich mehr tun, aber ich kann mich selbst dazu nicht aufbringen und ich fühle mich als wäre ich die schlechteste Person auf der Welt..
Bin ich das? Bin ich zu dumm oder einfach nur zu faul?
In der Liebe tut sich gar nichts, seitdem F. mich abserviert hat und ich trotzdem nur noch an ihn denken kann. Mein Herz ist ja auch einfach unmöglich.
N. ist noch immer nicht wieder mein richtiger bester Freund, sondern irgendetwas ist noch falsch zwischen uns, aber ich weiß einfach nicht was. Weiß nicht, was ihn so verändert hat oder waurm er mich nicht mehr so behandelt wie früher ? Was ist zwischen uns passiert?
Im Moment passt einfach nichts und ich habe es so richtig satt. Wann wird mein Leben wieder schöner ? Wann wird dieser Blog vor schönen und liebevollen Einträgen nur so strotzen ? Sag mir wann ?

Donnerstag, 12. April 2012

Untergehen.

Die Schule bringt mich gerade um. Sie tut es wirklich und ich hab seit langem nicht mehr so ein Gefühl der Angst empfunden, wenn ich sie besuchen musste? Beinahe jedes Fach treibt mir den Schweiß auf die Stirn und ich muss andauernd an meiner Lippe beißen und den Kopf senken, in der Hoffnung nicht dran zu kommen.
Eine Woche war ich krank. Eine Woche und es fühlt sich an als hätte ich mehrere Jahre nachzuholen.
Kein schönes Gefühl, kann ich nur sagen.
Heute mussten wir eine Französisch- Arbeit schreiben und ich hoffe so, dass sie gut ausgefallen ist! Ich mache mir wirklich sorgen, da ich jetzt keine Erniedrigung und keine schlechte Note gebrauchen kann. Das würde mir nur einen weiteren Schlag in meinen Magen versetzten, der so oder so schon tief genug von all den anderen Schlägen ist.
Ich will mich nicht selbst enttäuschen, ich weiß ich werde Mathe nächste Woche verhauen, also will ich wenigstens einen guten Start mit Französisch hinlegen. Doch ob mir das gelingt?
Denn wenn es nicht gut sein sollte, mach ich mir am Wochenede umso mehr Stress. Verdammt, wieso ist auf einmal alles so schwer ? Liegt es daran,dass ich seit 4 Wochen nicht mehr in der Schule war?
Ich mein unser Englandaufenthalt kann uns nicht alle automatisch zu schlechten Schülern gemacht haben oder ? Und die Woche der Ferien und wo ich krank war.. kann das soviel verändern ?
Meine Einstellung verändern ?

Das Schlimme ist, dass ich wirklich über das Thema Schule blogge und das macht mich wirklich irgendwie wütend. Ich meine Schule sollte doch keine so große Rolle spielen,dass man darüber bloggen muss !
Aber es belastet mich und ich weiß hier kann ich den Worten freien Lauf lassen und mir die Belastung von der Seele schreiben.
Ob's hilft ? Ein bisschen.

Mal sehen was Französisch morgen bringt.

Montag, 9. April 2012

You really fucked it up this time !




Weep for yourself, my man,
You'll never be what is in your heart
Weep Little Lion Man,
You're not as brave as you were at the start
Rate yourself and rake yourself,
Take all the courage you have left
Wasted on fixing all the problems
That you made in your own head

But it was not your fault but mine
And it was your heart on the line
I really fucked it up this time
Didn't I, my dear?
Didn't I, my...

Tremble for yourself, my man,
You know that you have seen this all before
Tremble Little Lion Man,
You'll never settle any of your scores
Your grace is wasted in your face,
Your boldness stands alone among the wreck
Now learn from your mother or else spend your days Biting your own neck

But it was not your fault but mine
And it was your heart on the line
I really fucked it up this time
Didn't I, my dear?

Yeah You did.
Erinnerst du dich nicht mehr an die schöne Zeit ? Den Spaß ? Gut dass du loslassen kannst. Ich kann es nicht.

Na, bist du jetzt zufrieden Schlampe?

Ich habe mich so verändert. Äußerlich wie innerlich und Schuld bist nur du, du kleines Miststück.

Normalerweise würde ich heute Abend mit allen gemeinsam ausgehen. Wir würden durch die Straßen ziehen, lustig wild und frei sein und es würde mich niemand verurteilen. Es sind meine Freund sie lieben mich. N. würde mich hochheben, würde mich uunterbrochen zum Lachen bringen und mir einen Drink nach dem anderen ausgeben. L. würde mich auf die Tanzfläche zerren und mit mir dortbleiben, bis ich meine Beine nicht mehr spüren kann. Und ich würde leben! Es genießen !
Dadurch, dass ihr mich so glücklich macht,würde ich schön sein, mein Lächeln würde mein Gesicht erstrahlen lassen, meine Figur würde schlank und zart aussehen, da mir nicht genug Zeit zum Essen bleiben würde. Ich würde mich wohl fühlen, wohl und glücklich. Rundum glücklich.

Ja, das würde ich..
Aber die Realität sieht heute etwas anders aus, denn heute machst du das alles du Schlampe !
Du hast dich in mein Leben gedrängt, es zerstört und hasst mich. Du bringst sie dazu mich zu hassen und das unbewusst und sie bemerken es nicht und was soll ich schon zu ihnen sagen :" Ihr beginnt mich zu hassen " ? Darauf wären ihre Antworten so oder so nur :" Stimmt doch gar nicht wir lieben dich"
Auch wenn sie es selbst noch nicht wissen, sind es Lügen. Bitterböse Lügen.

Denn die Realität sieht so aus und daran erkennt man, dass ihr auf sie gehört habt, dass ihr jetzt sie liebt:
Ich sitze auf der Bank im Wohnzimmer, und schreibe einen 14 Seiten langen Aufsatz. Durch die Langeweile wird er sogar 17 Seiten lang.
Ich weiß nicht was ich tun soll. Das Mädchen, dass sonst immer im Mittelpunkt gestanden hat und rund um die Uhr ihr Handy in der Hand hatte und Sms geschrieben hat, hat ihr Handy ausgeschalten.
Ich sehe auf mein Handy und frage mich wieviele Nachrichten wohl oben sein werden, wenn ich es einschalte. Ich tue es. 2. Ein Anruf in Abwesenheit und eine Sms von R-D.
Ich habe noch immer nichts zu tun und stopfe mir einen riesigen Schokohasen in den Mund. Er ist ungefähr so lang wie mein Unterarm.
Danach schäme ich mich. Ich schäme mich dafür, dass ich ihn verschlungen habe wie nichts. Als wäre er eine Karotte.
Ich fühle mich nicht wohl. Bin fertig. Sehe Fett auf meinem Körper und weiß nicht mehr was ich tun soll.
Ich will am liebsten ins Fitnesstudio, Kopfhörer auf und mir all den Frust von der Seele laufen.
Doch mein Abo beginnt noch nicht. Ich kann nichts tun außer hier sitzen, während sie mich ersetzt.

Sonntag, 8. April 2012

getaggt.

Ich wurde von der lieben carpe diem ,  http://xoxo-weilichdichliebe.blogspot.de/  getaggt. :*

die regeln :
1. verlinke die person, die dich getaggt hat
2. beantworte die dir gestellten fragen
3. tagge 11 weitere blogger
4. gib diesen 11 bloggern bescheid, dass sie von dir getaggt wurden
5. stelle 11 eigene fragen an diese blogger




Fragen von carpe diem :

1. Meinung zum ritzen?
Ich persönlich finde ritzen einfach schrecklich, auch wenn ich das selbst schon mal getan hab. Ich kann nachvollziehen wieso man das tun will, aber es ist schrecklich und man sollte einen Weg daraus finden.
2. Meinung zum Rauchen?
Ich bin nicht gegen das Rauchen. Manchmal tue ich es selbst, aber nur wenn ich ausgehe. Kettenraucher, die mehrere Päckchen am Tag rauchen finde ich scheiße !
3. Wieso hast du einen 2. Account?
Hier kann ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen ohne verurteil zu werden. Manchmal bekomme ich Ratschläge und das hilft mir sehr.
4. Hast du eine beste Freundin?
Ja, nicht nur eine, sondern mehrere und ich könnte keine über die andere stellen. Ich liebe alle gleich und bin froh,dass sie die Besten Mädels sind ;*
5. Meinung zu Fernbeziehungen?
Fernbeziehungen sind schwer, aber ich denke es ist möglich. Immerhin lebt die Liebe nicht nur von Berührungen, sondern auch von Worten, Texten, Gedanken..
6. Kennst du eine Person aus dem Netz, wo du sehr ins Herz geschlossen hast?
Hm, ja.
7. Hast du einen Twin?
Nein.
8. Verliebt?
Im Moment ja und zwar in den größten Idioten auf der Welt !
9. Wie alt bist du?
16.
10. Jungfrau?
Nein, bin Fisch im Sternzeichen . Haha.
11. Welche Meinung hast du zu Vorurteilen?
Ich denke jeder Mensch hat sie und man kann das auch nicht abstellen, denn der erste Eindruck zählt, aber man sollte den Menschen trotzdem eine Chance geben um zu sehen, ob sich die Vorurteile bewahrheiten.


Blogger/ Blogs die ich tagge : http://unquenchablerose.blogspot.com/   http://kleinstadtflower.blogspot.de/ 
http://dontletthewaterdragyoudown.blogspot.de/

http://fuck-infinity.blogspot.de/
http://chaotyoungrandal.blogspot.de/ 
 http://danglychainforest.blogspot.de/ 
http://onemoretrytomakeitright.blogspot.com/
http://www.erundseinleben.blogspot.com/
http://nikklas-jo.blogspot.de/
http://herzchenfuerdich-iloveyou.blogspot.de/
http://timetogotohell.blogspot.com/

Meine Fragen an euch :
1.)  Wieso hast du einen Blog ?
2.) Glaubt du an die Wahre Liebe ?
3.) Wie stehst du zum Rauchen ?
4.) Wie soll dein perfekter Freund sein ?
5.) Was ist dein größter Traum ?
6.) Welche Person in deinem Leben ist die Wichtigste ?
7.) Was ist deine größte Angst ?
8.) Machst du Sport ?
9.) Wie wichtig ist dir die Schule ?
10.) Bist du schonmal verarscht worden, in Sachen Liebe ?
11.) Wie alt bist du ?

Donnerstag, 5. April 2012

Schon wieder.

Lichter blenden mich von allen Seiten, sie ändern ihre Farben oder es beginnt zu blitzen sodass ich alles nur abgehakt sehe. Meine Ohren dröhnen von der lauten Musik, doch ich genieße den Beat. House wird heute gespielt.
Ich fühle deine Wärme neben mir und wundere mich, wieso du anhältst, wieso du mich beachtest und wieso du neben mir stehst. Ich drehe meinen Kopf in deine Richtung und sehe wie du mich anlächelst und höre das 'Hallo' das zwischen deinen Lippen hervordringt.
'Hallo' höre ich auch mich selbst sagen.
Ich sehe meine Freundinnen zwar nicht an, merke aber dass sie in eine andere Richtung tanzen weg von uns. Am liebsten hätte ich geschrieen : Bleibt stehen ! ich habe keine Ahnung was ich hier mache !
Ich beginne zu reden , unnötige Worte die so oder so klar waren und du antwortest.
Eine unserer lächerlichen Konversationen. Jedes Mal wenn du mir antwortest, beugst du dich nach vorne und redest in mein Ohr. Ich nehme deinen Duft wahr. Du riechst gut.
Ich frage mich wie dir nicht heiß sein kann in diesem Pullover.. Mir treibt es schon mit Bluse den Schweiß beim Tanzen auf die Stirn, obwohl ich dich nicht hab tanzen sehen. Kann es daran liegen ?
Ich wünschte du würdest weggehen. Ich weiß nicht mehr was ich sagen soll. Ich weiß nicht mal wieso du mit mir redest.
Schließlich gehst du und ich bin verwirrt,irritiert ,alles mögliche.
Ich muss raus hier. Ich verstehe dich nicht.

Dienstag, 3. April 2012

Ignoranz oder Elektrizität?

Ich lache gerade und frage mich wieso ich hier nichts finden kann. H&M mein Lieblingsshop und trotzdem finde ich nichts. Ich zucke meine Schultern als wir schon wieder beim Ausgang stehen und sehe J. & K. an die beide etwas verwirrt sind, da ich normalerweise schon 100 verschiedene Klamotten in den Händen hätte.
Ich sehe es an K.'s Blicken, dass sie mich beneidet. Sie selbst passt in keine der Klamotten hier und das weiß sie auch und erzählt es uns auch immer wieder, aber das ist okay. Sie ist auf dem besten Weg mal in etwas hier rein zu passen. Ich lächle sie gerade an als er durch die Tür spaziert.
Drei Wochen sind vergangen, seitdem ich ihn das letzte Mal gesehen habe.
4 Wochen ist es her, dass er mir das letzte Mal geschrieben hat.
Die rote Sonnenbrille hätte vermutlich bei jedem anderen bescheuert ausgesehen, aber zu seinem Stil passt sie und vor allem passt sie gut zu diesem rotem Hemd und der dreiviertel Hose.
Er würdigt mich eines kurzen Blickes und lächelt während ihm ein 'Hallo' über die Lippen gleitet, dass grundsätzlich nicht für mich bestimmt war sondern für J. Er hatte mich zu dem Anfangszeitpunkt des Wortes noch nicht entdeckt.
Unsere Blicke treffen sich für einen kurzen Moment, verhaken sich und schon ist er wieder weg,geht einfach weiter und es wundert mich nicht.
Dinge ändern sich.
Ich hatte ihn vergessen und die Gefühle zu ihm waren nicht mehr so stark, doch jedes Mal wenn ich ihn sehe werden sie wieder an die Oberfläche gespült und ich kann nichts dagegen tun. Das wird sich vermutlich auch nie mehr ändern.
Und er weiß, dass ich immer seine Reserve bin.

Montag, 2. April 2012

Trio.

Drei ist eine Scheißzahl.
Das dachte ich früher, vor allem wenn es um Freundschaften geht, denn einer fühlt sich immer ausgeschlossen immer !
Dann habe ich N. und L. kennen gelernt und sie haben mir gelernt, dass es auch anders gehen kann. N. & L. sind schon lange beste Freunde. Er vergötterte sie und sie genoss es. Aber es war rein freundschaftlich.
Dann kam ich dazu und sie nahmen mich auf, ich hatte noch nie soviel Spaß wie mit diesen beiden.
N. gab mir das Gefühl , dass man einer kleinen Schwester geben sollte: Er passte immer auf mich auf , war immer für mich da, bedrohte jeden der mir wehtat.
L. war ähnlich nur mehr auf die weibliche Weise , da sie ja meine beste Freundin war.
Und dann passierte es. Ich weiß nicht mal was passierte,aber ich entfernte mich von euch. Es ist als hättet ihr mich abgeschrieben. Ersetzt durch eine andere.
Wenn ich jetzt mit L. telefoniere wird sie schnell böse, wir wissen nicht mehr was wir sagen sollen am Telefon.
N. schreibt mir, doch nur das Nötigste als müsste er einfach nur überprüfen ob ich noch lebe und das auch nur deswegen, weil er früher wie mein großer Bruder war.
Bilde ich mir das ein ?
Dinge haben sich so verändert. Sind so ungewohnt geworden.
Ihr fehlt mir.

Samstag, 31. März 2012

Ersetzbar.

Unersetzbar. Wie oft hat jeder von uns dieses Wort schon aus dem Mund von einer Freundin gehört ?
Bis gestern dachte ich, dass ich unersetzbar sei. Doch meine eigenen Freunde haben mir mal wieder bewiesen, dass ich ersetzbar bin. Genau ihr.
" Schau, schau dir die Fotos an. Ni. hatte soviel Spaß." Ich nickte und starrte auf die Fotos. Sie passt besser zu euch. Versteht sich mit jedem von euch. Ihr vergöttert sie. Würdet sie nie so behandeln wie mich.
Sie ist wunderschön.
Ein Abend ist man nicht dabei und man wird ersetzt. Anfangs war ich wütend. Wie kann man mich nur ersetzen ? Doch jetzt merke ich, dass sie ein viel besseres 'ICH' abgibt, als ich selbst.
Le. schmiegt sich an sie, hatte angeblich viel Spaß mit ihr. Klar sie ist ja auch kein depressiver Trauerkloß wie ich.
N. strahlt sie an, hat einen Arm um sie gelegt. Sie ist hübscher. Begehrenswerter.
Li. mag dich. Sie hasst mich, aber dich kann man nur mögen.
Sie hassen mich. Ich passe nicht rein. Bin anders. Falsch. Passe nicht ins Konzept.
Aber das ist okay.







Oder auch nicht.

Freitag, 30. März 2012

Wer entscheidet über Leben ?


30.3.2012


Ich fasse es nicht. „Eine Curettage.“ Sie sagt es so leicht, so einfach, scheint sich über den Begriff nicht im Klaren zu sein. Wie kann sie nur?
Ich sitze auf der Bank im Wohnzimmer und bin wieder einmal gelangweilt, während der Fernseher neben mir eine Unterhaltung zwischen Til Schweiger und seiner Filmtochter von sich gibt.
Ich höre wie die Tür sich öffnet. Hektisch rennt sie durch die Gegend, als könnte sie so noch etwas verändern. Ich höre wie sie zur Toillette läuft und anschließend wieder nach draußen.
„Mama, Mama bleib doch mal stehen!“ rufe ich und sie dreht sich um und starrt mich an, als hätte sie mich bis zu diesem Zeitpunkt vergessen.
„ Was?“ fragt sie entnervt und knöpft ihre Hose wieder zu.
Ich schüttle meinen Kopf. „Was ist los?“
Dann erklärt sie es mir. Ich will die Worte nicht hören.
Früher hab ich es auch auf die leichte Schulter genommen, doch jetzt wo ich weiß es könnte mein Bruder oder meine Schwester sein, da tut es nur weh.
Auch wenn sie es so oder so nicht schaffen würden, aber künstlich nachzuhelfen?